Neues

Das dritte Benefizturnier ist nun Geschichte


Die Finalisten des 3. Benefizturniers: Der HC Boskovice und die Rockets des EA Schongau (Bild: Markus Kuelzer)

Nach 44 Spielen, 160 Toren und 68 Strafminuten stand der Gewinner des 3. Hockey for Hope e. V. Benefiz-Inlineturniers fest: HC Boskovice. Der tschechische Extraligist schlug in einem spannendem Finale die Rockets des EA Schongau knapp mit 2:1. Größte Überraschung des Turniers war das Viertelfinalaus der deutschen Nationalmannschaft drei Sekunden vor Spielende gegen die 99ers, der Spielgemeinschaft von (ehem.) Spielern des ERC Sonthofen und EC Oberstdorf. Punktbester Spieler wurde Jakub Nemec vom HC Boskovice mit 17 Punkten (9 Tore, 8 Assists). Bester Deutscher wurde der ehem. ESVK-Spieler Roland Timoschuk mit 11 Punkten (7 Tore, 4 Assists) auf Platz 4, welcher sich das Trikot der Buron Warriors überstreifte.
Die überreichten Pokale wurden von Schülern der Agnes-Wyssach-Förderschule in Kempten hergestellt, wodurch durch den Verkaufserlös ein Schülerausflug finanziell unterstützt wird.

Die dritte Ausgabe des Hockey for Hope Benefizturniers war die bisher größte: 16 Teams aus Tschechien, Österreich und Deutschland mit insgesamt 194 gemeldeten Spielern nahmen am letzten Wochenende teil. Somit ist das Turnier nach nur zwei Jahren das größte deutsche Inlinehockey-Turnier und das größte Benefiz-Turnier Europas. Eine Unterbringung der Spieler wäre nicht möglich gewesen, wenn der ESV Kaufbeuren Nachwuchskabinen für das Turnier nicht geräumt hätte. Hockey for Hope möchte für diese und auch der weiteren Unterstützung dem ESVK seinen Dank aussprechen. 

Im Rahmen der Teilnahme der Inlinehockey-Nationalmannschaft waren auch die beiden Vorsitzenden des Deutschen Inlinehockey-Verbandes IHD, Stefan Weber und Marco Albrecht, vor Ort, um sich die erdgas schwaben arena Kaufbeuren für eine Nutzung seitens des Verbandes anzusehen.

Die finale Spendensumme, bestehend aus sämtlichen Turniererlösen, welche an Projekte für bedürftige Kinder und Jugendliche der drei Organisationen humedica e. V., Zeit des Lachens e. V. und DU und ICH - Miteinander für Uganda e. V. geht, kann derzeit leider noch nicht ermittelt werden, wird aber gesondert mitgeteilt, sobald diese fest steht.

Hockey for Hope möchte sich bei allen Helfern und Unterstützern des Turniers bedanken: ESV Kaufbeuren e. V. & Spielbetriebs GmbH, Bankdienst des ESVK, Stadt Kaufbeuren inkl. Kommunalunternehmen, Landgasthof Hubertus, Körbers Backstube, Metzgerei Göppel, DJ Feliksen, Kaufburger, Schirmherr Basti Schwele, Warrior Hockey, itletics, allen tatkräftigen Helfern und Spendern der Tombolapreise.

Alle Ergebnisse und Statistiken finden sich hier auf der Webseite unter dem Menüpunkt "Turnier".

Nachfolgend die Abschlusstabelle:

1. HC Boskovice
2. Rockets Schongau
3. 99ers Sonthofen / Oberstdorf
4. ERC Strassberg Bulldogs
5. Deutsche Inline Nationalmannschaft
6. Devils Ulm/Neu-Ulm
7. Buron Warriors
8. HC Badgers München
9. Team Beastmode Kassel
10. Eisbären Weilheim
11. Skater Union Augsburg
12. Waging Ducks
13. IHC Streetboys Linz
14. Lemmy Krevets Nürnberg
15. Team Hockey for Hope
16. EC Feger Kaufbeuren

 

 

3. Hockey for Hope Benefizturnier steht an

Kommendes Wochenende, 18. und 19. Mai, steht das dritte Benefizturnier in der erdgas schwaben arena Kaufbeuren an. 

Turnierbeginn ist Samstag, 08:00 und Sonntag 08:30. 

Ab Sonntag Mittag ist der Familientag mit Kinderschminken, Gipshände basteln, Torwandschießen, großer Tombola und weiteren Programmpunkten.

Den Spielplan gibt es bei unserem Partner itletics: https://itletics.com/tournament/o4y0ap4doi2k/matches_overview?fbclid=IwAR2apX1WSsUuHBD2h__4fZHdPwcHxek3JWNjCVvLzuzVEpoupN7Cr3jlNes

1. Hockey for Hope Benefizspiel erzielt eine Spendensumme von 7.200€

Beim 1. Hockey for Hope Benefizspiel am 30.03.2019 zwischen den Legenden-Teams des ESV Kaufbeuren und EV Landshut und der anschließenden Trikotversteigerung konnte eine Spendensumme von über 7.200€ erzielt werden. So gehen jeweils 2.400€ an die Weihnachtsbeihilfe Kaufbeuren, dem Caritas Kinderheim St. Vinzenz in Landshut und der Biberburg Pforzen.

Hockey for Hope befindet sich auch mitten in den Vorbereitungen zum 3. Hockey for Hope Benefiz-Cup am 18. und 19. Mai. Am Sonntag, 19. Mai, wird ein Familientag mit großer Tombola Kinderschminken, Gipshände basteln, Torwandschießen, Schussgeschwindigkeitsmessanlage und einigen weiteren Punkten statt finden. 

Weitere Infos folgen.

Trikotauktion ist gestartet

Nach dem erfolgreichen Benefizspiel, bei welchem, nach aktuellem Stand, etwa 4.500€ Erlöse für den guten Zweck generiert werden konnten (die Abrechnung ist noch nicht final abgeschlossen), stehen nun die Trikots zum Verkauf. Insgesamt 39 Auktionen laufen nun bis zum kommenden Wochenende. Hier haben Fans die Möglichkeit, nicht nur die getragenen Trikots aus dem Benefizspiel zu ersteigern, sondern auch weitere Spielertrikots der Augsburger Panther (Holzmann), dem ERC Ingolstadt (Schütz) oder ein CHL-Trikot des EHC Red Bull München (Bodnarchuck). 

Nahezu sämtliche Trikots des Benefizspiels sind getragene (game worn) Trikots mit Unterschrift, welche nur für dieses Spiel produziert worden sind. Die ESVK-Trikots haben zudem die Besonderheit, dass diese aus einem eigenen Retro-Stoff genäht wurden, welcher dem Stoff aus den 80er Jahren sehr nahe kommt. 

Sämtliche Verkaufserlöse aus den Auktionen fließen in den Spendenpool an die Weihnachtsbeihilfe Kaufbeuren, der Kinder- und Jugendeinrichtung Biberburg und dem Caritas Waisenhaus in Landshut. 

Eine Übersicht der Auktionen finden sich hier oder oben in der Menüleiste unter „Auktionen“.

 

 

Erstes Hockey for Hope Benefizspiel ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war das erste Eishockey-Benefizspiel von Hockey for Hope. 1.366 Zuschauer besuchten die Begegnung der Legenden-Teams des ESV Kaufbeuren und des EV Landshut, welche mit einem 6:3 Sieg für die Niederbayern endete. Die Tore für Kaufbeuren erzielten Marius Steinert (Penalty), Torsten Rau und Christof Assner. Für die Gäste 2x Raphael Wagner, Thomas Daffner, Peter Baumgartner, Dominik Hammer und Tobias Hanöffner. Auch wenn Kaufbeuren die Partie verlor, so gab es eigentlich nur Gewinner. Die Zuschauer freuten sich über die tollen Auftritte des Eiskunstlaufvereins Bad Wörishofen, der Cheerleader der Allgäu Comets und Artistica Anam Cara. So hatten sie die Gelegenheit, u.a. die amtierenden bayerischen Meister im Eistanzen und eine atemberaubende Artistikshow zu bewundern. 

Auch die Spieler hatten sichtlich ihren Spaß beim Spiel, besonders der Schirmherr, der TV-Kommentator Basti Schwele, kündigte bereits vorab via Twitter und Instagram an, wie heiß er auf das Spiel in seiner alten Heimat ist. Für Aufsehen sorgte auch einer der beiden Schiedsrichter, Pompeo Ondertoller, der mit seinen 76 Jahren immer noch überraschend fit und agil das Spiel leitete. Es gab auch lediglich nur eine Strafzeit, die sich der Schirmherr abholen durfte. 

Ob und wie es eine Wiederholung geben wird, wird sich noch zeigen, da der finanzielle und organisatorische Aufwand nicht gerade gering ist. Die Spieler und Zuschauer fragten jedoch bereits nach einer Fortsetzung.

Wie hoch die Spendensumme an die Weihnachtsbeihilfe Kaufbeuren, der Biberburg Pforzen und dem Caritas Waisenhaus in Landshut sein wird, wird sich erst noch zeigen, da die Abrechnungen noch fertig sind und zudem in den folgenden Wochen noch die Trikots des ESVK und EVL versteigert werden. 

Das gesamte 2,5stündige Programm kann auf der Facebook-Seite von Hockey for Hope nochmals angeschaut werden, teilweise gibt es nur Tonprobleme.

Hockey for Hope e. V. möchte sich ganz herzlich bei allen Helfern und Unterstützern bedanken:

Dem Kommunalunternehmen Eisstadion, dem Eissportverein Kaufbeuren, der ESVK Spielbetriebs GmbH, dem Ordnungsdienst des ESVK, dem Bankdienst des ESVK, dem Presse- und Medienteam des ESVK, der freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren, dem Sicherheitsdienst Heindl, dem Bereitschaftsdienst des bayerischen Roten Kreuzes, dem ESVK Gastro-Team, Warrior Hockey, DJ Felix Waldmann, dem Sprecher Achim Meirich, dem Eiskunstlaufverein Bad Wörishofen, Artistica Anam Cara, den Cheerleadern Elements, den Legendenteams des ESVK und des EVL, den beiden Schiedsrichtern, dem Landgasthof Hubertus, Schirmherr Basti Schwele und natürlich allen Zuschauern.

Wir hoffen, wir haben niemanden vergessen!

VIELEN VIELEN DANK ALLEN. Ohne euch wäre dieses Benefizspiel nur eine Idee geblieben. 

Am 18. und 19. Mai steht bereits die nächste Aktion des Hockey for Hope e. V. an, denn dann kommt es zur dritten Auflage des Hockey for Hope Benefiz-Cups, u.a. mit der dt. Inline-Nationalmannschaft und dem HC Boskovice aus der tschechichen Extraliga. 

 

Pressemitteilung HfH Benefiz-Legendenspiel zwischen dem ESV Kaufbeuren und dem EV Landshut

"Landswut gegen Raufbeuren" war wohl die bekanntese Schlagzeile, welche die Derbys des ESV Kaufbeuren gegen den EV Landshut Mitte der 80er Jahre beschrieb. Dieser Flair und diese Emotionen sind unwiederbringlich, dennoch möchte der gemeinnützige Verein Hockey for Hope e. V. ein wenig die Erinnerungen an alte Zeiten für einen guten Zweck aufleben lassen: Bei dem Benefiz-Legendenspiel sollen Gelder für die Weihnachtsbeihilfe der Stadt Kaufbeuren, dem Caritas Waisenhaus in Landshut und der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Biberburg in Pforzen bei Kaufbeuren gesammelt werden. 

Zu dem Spiel haben sich bereits große Namen angekündigt wie Horst Heckelsmüller, Dieter Medicus, Beppo Riefler, Manfred Schuster oder der bekannte TV Kommentator Basti Schwele auf der Kaufbeurer, sowie Eric Dylla, die Wagner Brüder, Mike Smazal oder Bernd Truntschka auf der Landshuter Seite. Abgerundet wird die Begenung durch den allseits bekannten Ralph Bidoul und der deutschen Schiedsrichterlegende und Hall of Fame Mitglied Pompeo Ondertoller. 

Nicht nur die Namen, auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: So werden Artistica Anam Cara, der Eiskunstlaufverein Bad Wörishofen und die Cheerleader "Elements" der Footballer der Allgäu Comets für eine tolle Unterhaltung der Zuschauer sorgen. Moderiert wird die Begegnung von der Stimme von Aufbruch Umbruch und langjährigem Eishockey Fan: Achim Meirich. 

Der Eintritt zum Benefizspiel ist frei, jedoch werden Spenden erbeten. Sämtliche Spenden und Erlöse aus der Begegnung gehen an die drei genannten Organisationen für bedürftige Kinder und Jugendliche. 

Beginn der Veranstaltung ist am 30.03. um 19:00 in der erdgas schwaben arena Kaufbeuren. 

Die Trikots aus der Begegnung werden im Nachgang via der Auktionsplattform ebay ersteigert. Die Erlöse aus der Auktion gehen ebenfalls in den Spendenpool. So haben die Fans beider Seiten die Chance, Game-Worn-Trikots ihrer alten Idole zu erwerben. 

Weitere Informationen in der Navigationsleiste unter "Benefizspiel" oder hier klicken.

 

 

 

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung unserer Webseite. Sie erklären sich durch die Nutzung unserer Dienste damit einverstanden. Um mehr über Cookies heraus zu finden, beachten Sie bitte unsere Um mehr über Cookies heraus zu finden, beachten Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite:
EU Cookie Directive Module Information